Fettuccine mit Schinken und Erbsen

 Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich waren gestern in der Küche tatkräftig am Werk: Es gab Fettuccine (okay, eigentlich Tagliatelle) mit Schinken und Erbsen aus Jeni Wright's Buch "Pasta- über 150 klassische und neue Rezeptideen" und zudem haben wir auch noch Törtchen mit Banane und Nutella gebacken (ich glaube, wir sind verflucht, was die Küche angeht. Aber dazu später mehr).
Hier zunächst das Nudelgericht: Es war köstlich und sehr einfach (sogar für Kochamateure wie uns!) zuzubereiten :-). Außerdem erfordert es nicht viele und besonders keine außergewöhnlichen Zutaten, eignet sich also auch für spontane Abende :) Die Menge der Zutaten ist für 3-6 Personen gedacht, also entweder als Vorspeise für 6 Personen, oder als Hauptgericht für 3-4 Personen.

Hier sind die Zutaten:

  • 50g Butter (ruhig etwas mehr, vielleicht 60g)
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt (gefrorene Zwiebelwürfel sind auch möglich!)
  • 200g frische oder gefrorene Erbsen
  • 100ml Hühnerbrühe
  • 2 TL Zucker (höchstens)
  • 175ml trockener Weißwein
  • 350g Fettuccine (oder Tagliatelle, haben wir extra für euch probiert! ;-))
  • 75g dick geschnittener gekochter Schinken, in große Stücke geschnitten (man kann ruhig die doppelte bis dreifache Menge nehmen)
  • 115g frisch geriebenen Parmesankäse
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer



  1. Butter in einem mittelgroßen Topf zerlassen und Zwiebeln 5 Minuten bei schwacher Hitze dünsten, aber nicht bräunen. Erbsen, Brühe und Zucker einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Kurz aufkochen, Hitze reduzieren und die Erbsen 3-5 Minuten weich kochen. Mit Wein aufgießen, erneut aufkochen und leicht reduzieren lassen.
  3. Die Pasta nach Packungshinweis al dente kochen und kurz vor dem Abtropfen den Schinken mit etwa einem Drittel des Parmesans in die Sauce geben und unter Rühren gut erhitzen. 
  4. Pasta abtropfen lassen, in eine vorgewärmte Schüssel geben, Sauce darüber geben und durchgeben. Mit Parmesan garnieren und sofort servieren.
Tadaa! :)





Auch der Hund war stets darauf bedacht, es bloß nicht zu verpassen, falls mal etwas runterfallen sollte ;))


Alles Liebe & lasst's euch schmecken! :-)




Kommentare:

  1. Auch für einen absoluten Neuling in der Küche aufs erste Mal machbar! .. und sehr lecker noch dazu! :-) Danke für dieses tolle Gericht!

    P.s Auch mit Spaghetti sehr lecker ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass du es nachgekocht hast & dass es dir geschmeckt hat! :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer gern gesehen :)