FOTD: Colourful Smokey Eyes (Blogparade)



Hallo ihr Lieben!

Ich habe eine Neuigkeit für euch: Zukünftig nehme ich an der Blogparade von Karissa, Megan und Isabell teil. Ich freue mich wirklich sehr darüber! :-))
Dieses Monat lautet das Thema "Colourful Smokey Eyes" und während Isabell sich für violett entschieden hat, habe ich "colourful" nicht so streng genommen und mich für braun entschieden (ich hätte auch gar keine anderen Lidschattenfarben hier gehabt). Ich bin niemand der häufig ausgeht und wenn ich mir dann Smokey Eyes schminke, dann wohl mehr aus "Versehen" und weniger als Vorsatz.

Meine Smokey Eye-Variante ist ein wenig softer als vielleicht üblich und damit auch sowohl für eine größere Anzahl an Anlässen als auch für weniger mutige Mädchen geeignet. Da der Fokus wie immer bei Smokey Eyes auf den Augen liegt, hab ich die Lippen mit dem Lippenstift von Lancôme nude gelassen.



Gesicht: Rimmel Wake Me Up Foundation (103 True Ivory), Soap & Glory Kick Ass Concealer (Light), Soap & Glory One Heck of a Blot Powder, The Body Shop Bronzing Powder (02 Fair Matte), Maybelline Dream Bouncy Blush (20 Peach Satin)

Augen: MAC Pearglide Intense Eye Liner (Lord It Up), NYX Lipliner Pencil (825 1000 Years)
(Ich habe gerade eben erst bemerkt, dass das, was ich jahrelang als Kajal benutzt hab, in Wahrheit ein Lipliner ist...dadadadam), Artdeco Eyeshadow Base, Maybelline Browdrama Scuplting Brow Mascara (Dark Brown), Maybelline The Rocket Volum' Mascara
Lidschatten: Urban Decay Naked Palette: Virgin, Naked, Sidecar, Buck, Hustle, Creep

Lippen: Lancôme L'Absolu Nu (203)



Wie gefällt euch der Look? Tragt ihr häufig Smokey Eyes? :-)


Hier könnt ihr die Beiträge der anderen sehen:

Isabell von MorganLeFlay Beauty
Karissa von It's Elizadeath Taylor
Megan von Itty Bitty Bits of Life

Aktion | Yves Rocher Bloggerwichteln


Hallo ihr Lieben!

Ich wurde von der lieben Isabell zum Yves Rocher Bloggerwichteln ausgewählt! Juhu! :-)
Zunächst: Was hat es damit auf sich? 

Das Bloggerwichteln ist eine tolle Aktion für Blogger, die von Michelle von Yves Rocher gestartet wurde.  
Am 17. November begannen dann einige Blogger sich jeweils zwei andere auszusuchen. Für diese wählten sie Produkte im Wert von insgesamt 30€ aus dem Yves Rocher Onlineshop aus. So kam das ganze ins Rollen, denn jeder ausgewählte Blogger darf wieder zwei Blogger beschenken.
Um mitmachen zu können, muss man lediglich von einem anderen Blogger ausgewählt werden und aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen sowie regelmäßig auf dem Blog aktiv sein.

Selbstverständlich musste ich nicht weiter überlegen, wen ich auswähle: Einmal meine langjährige Freundin Julia und einmal Ella, deren Blog ich schon eine ganze Weile lese. Ich hoffe, sie freuen sich über die Geschenke, die ich ihnen ausgesucht habe! Gerade bei Ella war es gar nicht einfach, da sie mir keinerlei Vorlieben verraten hat. Hoffentlich waren die Produkte also kein Griff ins Klo! :D 

In meinen Augen ist das wirklich eine tolle Aktion von Yves Rocher. Welches Mädchen freut sich bitte nicht über Beauty- und Pflegeprodukte einer bekannten Pflanzenkosmetikmarke, die ein anderes mit Bedacht für sie ausgesucht hat? Ich jedenfalls bin schon sehr gespannt, wofür Isabell sich entschieden hat! Ihr dürft auf jeden Fall einen Bericht dazu erwarten, wenn ich Weihnachten nach Hause komme (dort wird das Päckchen auf mich warten). Schließlich sollt ihr auch was davon haben! ;-)

Falls noch Fragen offen geblieben sind, könnt ihr auch ganz einfach hier nachlesen: Weihnachten mit Yves Rocher | Blogger Wichteln 2014.

Wurdet ihr auch schon ausgewählt für die Aktion? Und was sind eure Erfahrungen mit der Marke Yves Rocher? 

Noch kein Geschenk? | Ein kleiner Auf-die-Sprünge-Helfer


Gestern ist bei uns der erste Schnee gefallen und da wir schließlich alle mit großen Schritten auf Weihnachten zu gehen, dachte ich, ich gebe euch ein paar Tipps und Anregungen fürs Geschenkefinden. Geschenke sind bei mir so eine Hass-Liebe. Hat man bereits eine Idee, kann man es gar nicht erwarten und kann den Tag des Aufpackens gar nicht erwarten, hat man jedoch keine... zerbricht man sich den Kopf und fürchtet den Tag eher.



  • Natürlich muss man zunächst Alter, Geschlecht und die Beziehung zur der Person betrachten, die beschenkt werden soll. Ist es eure kleine Schwester, euer Freund oder eure Mutter?
  • Was sind ihre/seine Vorlieben und Hobbys?
  • Welches Geschenk aus der Vergangenheit kam bei ihm/ihr besonders gut an?
  • Sollen es lieber einige Kleinigkeiten (z.B. schön gesammelt in einer hübschen Kiste) sein oder doch etwas Teureres?
  • Oder wie wäre es mit Konzert-, Theater-, Musical- oder Kinokarten. Tickets gibt es schließlich für fast alles, und da findet sich bestimmt was für eure Lieben! (Oder: Karten für ein Fußballspiel, (Krimi/Märchen/Gangster-)Dinner)
  • Seid aufmerksam! Hat die Person gerade sehr viel Stress mit der Schule, dem Studium, der Arbeit? Dann wäre irgendwas Entspannendes sicher genau das richtige! Oder hat sie ein neues Hobby und um es besser ausüben zu können, fehlt ihr noch genau....? Oder ist sie gerade umgezogen und die Wohnung sieht noch karg und leer aus? Wie könntet ihr in Form eines Geschenks euren Beitrag leisten?
  • Je nach Budget wäre auch ein Wochenendtrip ein tolles Geschenk. Vielleicht wolltet ihr sowieso mit dieser Person schon länger etwas mehr Zeit verbringen? Da wir mehr oder weniger im Herzen Europas zu Hause sind, haben wir das Glück, viele tolle Städte in kurzer Entfernung um uns herum zu haben: London, Paris, Berlin, Stockholm, Kopenhagen, Rom, Madrid, Amsterdam, Wien... Aber nicht nur die Hauptstädte, sondern auch andere Städte haben viel Charme, z.B. Hamburg, Brighton oder Straßburg.
  • DIY: Im Internet (z.B. Pinterest) gibt es unzählige Geschenke zum selber machen, und nicht jedes erfordert eine 1+ im Grundschulhandarbeitskurs ;-)!
  • Falls euch dennoch nichts einfällt: Jeder freut sich auch über einen liebevoll verpackten Gutschein (ganz klassisch für ein Geschäft oder persönlich für einen ganz besonderen Tag)! Diesen könnte man z.B. mit ein paar Kleinigkeiten oder Dekoartikeln (z.B. Christbaumanhängern) hübsch arrangieren, und so macht er doch gleich viel mehr her (und besser als ein ungeliebtes Geschenk ist er allemal! ;-) )

Wenn ihr trotz allem noch keine wirklich zündende Idee hattet, Weihnachten aber immer näher rückt...

... die meisten Frauen freuen sich über Duftkerzen (z.B. Yankee Candles), Kosmetik (z.B. Douglas, Drogerien, Sephora), Schmuck oder Körperpflegeprodukte wie Bodylotions oder Peelings (z.B. Rituals, The Body Shop, Douglas, Drogerie). Vielleicht wäre auch die passende Bodylotion zu ihrem aktuellen Parfüm eine schöne Idee?

... Männer sind da (in meinen Augen) schon um einiges anspruchsvoller, besonders die Sorte Mann, die schon alles hat und nicht wirklich für ein bestimmtes Hobby brennt. Man könnte jedoch etwas altes durch etwas neueres ersetzen (z.B. Elektronik- oder Technikkrams),

... sowohl für Männer als auch für Frauen sind Bücher, Naschereien, Körperpflegeprodukte,  selbstgebackene Plätzchen, Fresskörbe (selbst gemacht und nicht 08/15) oder Erlebnisgeschenke (z.B. Jochen Schweizer, mydays) oft ein Retter in der Not.


Und hier noch ein paar Random-Geschenkideen, die bei mir oder anderen in der Vergangenheit sehr gut ankamen: Schal/Mütze/Handschuhe, ein (Wochen-)Kalender (auch gut zum Selbermachen mit eigenen Fotos!), eine selbst bemalte/beschriftete Tasse, das Buch "36 Hours. 125 Wochenenden in Europa", Lauren Conrad Beauty, Staffeln von Fernsehserien, ein Terminkalender für 2015, ein Fotoshooting (z.B. bei Carolina, sie macht wirklich tolle Fotos - ich spreche aus eigener Erfahrung ;-)), Konsolenspiele, Zeitschriftenabo, iTunes-Gutscheinkarte,

Im Allgemeinen bin ich der Meinung, dass das Gute oftmals naheliegt und man nicht die allerausgefallensten Geschenke braucht, außer man ist sich denen wirklich sicher - dann spricht natürlich nichts dagegen. Jedes Geschenk sollte jedoch mit Bedacht gewählt werden in Bezug auf  die Vorlieben der Person - sprich: Wenn's schon Socken sein müssen, dann wenigstens in der Lieblingsfarbe (z.B. von Happy Socks), nimmt auch gleich den Standard-Touch.

Welches Geschenk war bei euch absolut top oder flop? Habt ihr schon alles für dieses Jahr?


New In | Rituals, Drogas & L'Occitane

Hallo ihr Lieben!

Am vergangenen Freitag war hier in Vilnius im Europa Shopping Center der "Black Friday". Das bedeutet, es gibt sehr, sehr viele Prozente. Zumindest ist das z.B. in Kanada so, wie mir ein Landsmann erzählte. Dort würden die Läden morgens um 5 Uhr öffnen, mit einer Schlange von Menschen davor und Prozenten bis zu 90%, bis sie um 20 Uhr wieder schließen würden. Ein verrückter Tag also!
Leider war der "Black Friday" in Vilnius nur ein billiger Abklatsch. Die Prozente waren eher so um die 20%, aber besser als nichts und eine gute Ausrede Gelegenheit, um ein bisschen zu shoppen!

Rituals


Sakura Scrub: Organic Rice & Cherry Blossom (sugar body scrub)

Ich habe mir diesen Body Scrub aus vier verschiedenen ausgesucht, wobei je zwei auf Zucker- und zwei auf Salzbasis waren. Mir hat dieser Geruch am besten gefallen, denn er roch frischer und mehr nach "Spa" als die anderen. Die Zuckerkristalle sind relativ grob und er ist ziemlich ölig. 
Ich habe ihn heute Morgen ausprobiert, und er ist einfach fantastisch! Zwar darf man wegen der groben Kristalle nicht so doll aufdrücken, aber die Haut ist danach unfassbar weich! Ganz große Liebe!



Touch of Light: Patchouli & Cardamom (rich and nourishing body cream)

Mir wurde kürzlich bewusst, dass Body Lotions besser für mich geeignet sind als z.B. die Body Butters von The Body Shop. Einfach, weil sie sich viel leichter und schneller auftragen lassen. Wem fehlt noch die Geduld für eine ausgiebige Body Butter- Hautpflege? ;-)
Ich benutze auch sehr gerne die In Dusch-Bodylotions von Nivea, aber wenn ich die Zeit habe oder nach dem Baden muss eine duftende Body Lotion schon sein! Deshalb habe ich diese Body Cream aus der Weihnachtskollektion von Rituals mitgenommen, die wirklich sehr gut riecht (auch wenn ich euch leider den Duft nicht beschreiben kann). Nicht der übliche Weihnachtsduft allerdings, sondern viel dezenter, und vom ersten Eindruck her pflegt sie wirklich gut.

Drogas



Organic Shop: Organic Orchid & Pearl 

Diese Badeperlen oder -kügelchen habe ich noch schnell vor der Kasse mitgenommen. Ich fand, sie sahen einfach witzig aus. :D Ich habe sie auch bereits ausprobiert, und muss leider sagen, dass sich der Wow-Effekt in Grenzen hielt. Wenn man die Kügelchen ins Wasser gibt, nehmen sie einen Rosenholzton an und färben auch das Wasser so. Der Duft ist ganz gut, allerdings bildet sich kein Schaum, und für einen großen Effekt braucht man auch eine große Menge dieser Kügelchen. 



Maybelline: Color Tattoo 24Hr (35- On and on Bronze, 40- Permanent Taupe)

Ich habe von den Maybelline Color Tattoos schon viel Gutes gehört und letztens festgestellt, wie sehr ein bisschen Definition am Auge einen Look aufwertet. Mit einem NYX Kajal in taupe habe ich in den letzten Wochen oft mein gesamtes bewegliches Lid ausgemalt (mit und ohne Mascara) und fand die Wirkung sehr gut. Da ein Kajal schließlich nur bedingt dafür geeignet ist, war ich umso mehr erfreut, dass es das Color Tattoo auch in taupe gibt. Diese beiden haben mir von allen Farben, die zur Auswahl standen, am besten gefallen und waren meiner Meinung nach auch mit am Alltagstauglichsten.



Maybelline: The Rocket Volum' Express (blackest black)

Die Mascara von Maybelline wollte ich schon länger mal ausprobieren, da sie immer hochgelobt wird und da es Prozente gab, hat sich das besonders angeboten. Ich hab sie bisher nur einmal ausprobiert, und der Eindruck, den ich dabei gewonnen habe, war leider gar nicht gut! Meine Wimpern fühlten sich sehr fest und steif an, und ich hatte auch bald das Bedürfnis, sie abzuschminken. Danach haben meine Augen gebrannt..:-(
Beim zweiten Mal, als ich sie benutzt habe, hat sie mir schon wesentlich besser gefallen! Vielleicht lag daran, dass ich diesmal den Primer weggelassen habe... Ich teste weiter! ;-)

Maybelline: Browdrama Sculpting Brow Mascara (dark brown)

Die "Sculpting Brow Mascara" hab ich als Geschenk zum Einkauf dazu bekommen. Hat mich sehr gefreut, denn ein solches Produkt hatte ich vorher noch nie! Ich habe ja sehr dunkle Augenbrauen, denen besonders innen ein bisschen Auffüllen nicht schaden dürfte. Zwar hab ich sie schon ausprobiert, hab mir aber noch keine eindeutige Meinung dazu gebildet. 



Essence: Lippenstift (04 On the Catwalk!)

Nachdem ich erstmal alle Lippenstifte des Essence-Stands auf meinem Handrücken geswatcht habe (jaa, das war natürlich nötig! :D), hat mir diese Farbe am meisten zugesagt. Sie schien einfach sehr alltagstauglich, aber trotzdem winterlich und nicht langweilig. Auch die Konsistenz gefällt mir gut, schön cremig und sie trocknet die Lippen nicht aus. Außerdem ist der Lippenstift langanhaltend und nach einer Weile vergisst man fast, dass man überhaupt einen trägt. Besonders für diesen Preis (hier 2,60 €) ist er wirklich top! 

L'Occitane


Mir war nicht bewusst, wie teuer L'Occitane ist. Deshalb hat mein Geldbeutel eine Grenze gezogen und ich habe nur die beiden Proben hier mitgenommen (je ca. 5-8€). 

Revitalizing Fresh Conditioner (daily use)

Ich konnte einen Conditioner gut gebrauchen, denn der ganze Kalk hier im Wasser tut meinen Haaren nicht unbedingt gut und das merkt man besonders, wenn sie nass sind. Der Geruch des silikonfreien Conditioners ist minzig und schön frisch, er macht also alles in allem einen sehr guten ersten Eindruck und ich freue mich darauf, ihn zu benutzen!

Cleansing and Softening Shower Oil with Almond Oil

Ich wollte schon lange mal ein Öl-Produkt ausprobieren, und dieses riecht unfassbar gut nach Mandeln! Bei Kontakt mit Wasser soll sich das Öl in einen Schaum verwandeln. Ich bin gespannt! 


So, das war mein kleiner Kosmetik- & Duschhaul. Gerade in der Winterzeit macht es schließlich Spaß, sich mit allerlei gut duftenden Cremes, einem schönen Lippenstift und so weiter zu verwöhnen, oder nicht? ;-) Welches Produkt werdet ihr demnächst ausprobieren und wie ist euer erster Eindruck? Lasst es mich wissen! 

Alles Liebe und eine schöne Woche wünsche ich euch! 




Lecker | Ein belegtes Brot, oder neumodisch: ein Sandwich

Hallo ihr Lieben!

Heute würde ich euch gerne zeigen, wie ihr in kurzer Zeit ein super leckeres Sandwich macht. Kennen wir das nicht alle, wir haben keine Zeit oder keine Lust groß etwas zu kochen, aber etwas Fertiges ist auch gerade nicht das Wahre? Für ein paar Nüsse oder etwas zu Naschen ist der Appetit dann aber schon wieder zu groß! 
Hier ist die ideale Lösung: ein Sandwich, belegt mit mehr oder weniger was ihr wollt! 

Für unser Sandwich haben mein Freund und ich kleine Tomaten, Schinken, Camembert, Spinat und ein Ciabatta hergenommen. Wir variieren aber auch gerne! So kann man die Brotscheibe genauso mit Avocado, Salami, normalem Scheibenkäse, Chilis oder Chilisauce, was auch immer das Herz begehrt oder was man gerade da hat, belegt werden.



Nachdem man die Brotscheibe (man kann natürlich auch ein richtiges Sandwich machen = Belag zwischen zwei Brotscheiben) belegt hat, kommt diese in den nicht vorgeheizten Ofen (bei 200 Grad, ca. 10-15 min).


Schließlich nur aufpassen, dass man sich nicht verbrennt (gerade die Tomaten können innen sehr heiß sein) und genießen! 

Bon Appetit! 


7 Dinge im Oktober

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch ein paar Dinge zeigen, die mir im Oktober besonders gut gefallen haben- oder auch nicht. Bei uns in Vilnius ist mittlerweile leider auch schon der Herbst vorüber- die Äste der Bäume sind kahl, und es ist meist eher grau als bunt. Zwar ist der Winter noch nicht da, aber der goldene Herbst ist definitiv vorbei. 


LOYD – Warming Tea (Ginger, Lemon & Honey)
Dieser Tee ist wirklich ein absoluter Favorit, obwohl wir eine ganze Pyramide aus Teepackungen auf der Küchenzeile stehen haben. Wie der Name schon sagt, wärmt er einen von Innen auf und er schmeckt wirklich lecker (der Ingwer stört auch nicht). Ich weiß nicht genau, ob ihr ihn in Deutschland bekommen könnt, aber falls ja, rate ich euch, ihn mal auszuprobieren- vielleicht schmeckt er euch ja auch so gut! 

CD Deo – Wasserlilie
Bis vor kurzem habe ich regelmäßig entweder ein Dove oder ein Nivea Deo gekauft- doch die sind jetzt auf ihrem Thron ins Wanken geraten, und Dove musste sich auch erstmal weiter unten auf dem Siegertreppchen einordnen. Der Konkurrent und neue Favorit von CD kommt nämlich völlig ohne Mineralöle, Silikone, Parabene, Farbstoffe und tierische Inhaltsstoffe aus- und ist dabei funktions- und geruchstechnisch mit Nivea Deos auf einer Höhe. Was also spricht noch gegen eine natürlichere Variante, wenn man nicht mal Abstriche in Geruch, Konsistenz oder Funktionalität machen muss?

Bioderma Sensibio H2O- Solution micellaire démaquillante (Peaux sensibles)
Darf ich vorstellen: Mein neuer heiliger Gral. Dank Bioderma ist das Abschminken abends kein Thema mehr (ich hab mich an No-Make-Up-Tagen immer regelrecht darauf gefreut, mich abends nicht abschminken zu müssen), es brennt nichts und die Mascara geht auch super ab. Außerdem ist es sowohl für die Augen als auch das Gesicht geeignet, was das Ganze noch unkomplizierter macht. Ich benutze es immer mit diesen großen Wattepads, meist sowohl für die Augen als auch das Gesicht. Zwar ist Bioderma nicht günstig, aber meiner Ansicht nach seinen Preis absolut wert, besonders wenn man ein paar Nachforschungen anstellt, wo es am günstigsten ist (französische Apotheken?). 

MAC – Prep + Prime- Mascara
Diese Mascara ist schon länger in meinem Besitz, jedoch hab ich sie eine Weile nicht benutzt. Umso größer war dann mein Aha-Erlebnis, als ich angefangen habe, sie wieder zu benutzen: Sie sorgt nicht nur für mehr Wimpern (in Bezug auf Länge, Volumen, Definition), sondern verbessert auch die Haltbarkeit von Mascara ungemein! Die eigenen Wimpern, nur besser. Für mich ist diese Mascara nun ein Produkt, dass ich an keinem Tag mehr missen möchte. Auch die Anwendung ist einfach und schnell: Einfach vor der eigentlichen Wimperntusche auf die Wimpern auftragen, kurz warten bis es angetrocknet ist, und dann die Wimpern normal tuschen (und ein bisschen darauf achten, dass man von der weißen Prep + Prime- Mascara nichts mehr sieht). 

Maybelline – Dream Bouncy Blush (20 Peach Satin)
Diesen Blush hab ich vor einer Weile im Doppelpack mit einer Maybelline BB Cream gekauft. Er hat sich als absoluter Volltreffer herausgestellt. Man kann ihn dank seiner cremigen, bouncy Textur sowohl mit den Fingern als auch mit dem Pinsel prima auftragen. Aufgetragen wirkt er frisch und sehr natürlich- wie wenn man voller Energie ist, gerade vom Waldspaziergang in der Kälte zurückkam oder frisch verliebt ist. Dank der Textur macht es viel Spaß ihn zu benutzen und das Ergebnis auf den Wangen ist auch einfach fabelhaft!

Primark – 100er Pack Haargummis
Diese Haargummis habe ich in Brighton’s Primark mitgenommen- wohl in Kenntnis über Primark’s übliche Qualität, aber im Glauben, bei Haargummis könne man nicht so viel falsch machen, und sie hatten hübsche Farben und nicht einmal ein Metallteil. Wie falsch ich doch lag! 
Das Problem an diesen Haargummis ist, dass sie viel zu fest sitzen und auch mit häufiger Benutzung nicht elastischer werden. Für geflochtene Zöpfe zum Beispiel kein Thema- aber nicht wirklich angenehm für Pferdeschwänze und auch am Handgelenk schnitten sie mir unangenehm ein. Vielleicht werden sie mit der Zeit ja doch noch elastischer, aber momentan sind sie ein echter Flop.

p2 – Professional Eyeliner Pen (010 deep black)
Diesen Eyeliner hab ich mir bereits nachgekauft, bevor der alte leer war, aus Angst dann keinen mehr zu haben. Ein bisschen paranoid, aber daran könnt ihr vielleicht sehen, wie gern ich ihn mag. ;-) Obwohl ich nicht die Skills habe, ist es mit diesem Eyeliner, der eine Filzstiftspitze hat, echt einfach und er hat auch eine sehr lange Haltbarkeit. Nur einen Wing kriege ich nicht recht zustande, aber das liegt wohl an den bereits erwähnten mangelnden Fähigkeiten. I’m working on it!


Zara Trafaluc
Vor einer Weile hab ich mir dieses Shirt in Vilnius gekauft, und durch die Streifen, die halblangen Ärmel und den weiteren Schnitt wirkt es -finde ich- irgendwie lässig-französisch. Obwohl es aus der Herbst-Winter-Kollektion stammt, ist es leider nicht sonderlich warm, aber ich trage es trotzdem sooo gern.

Obwohl es bei uns schon auf den Winter zu geht, weihnachtet es nicht. Keine Weihnachtsbäume, keine Weihnachtsprodukte und -naschereien im Supermarkt, gar nichts. Schon traurig, wenn man darüber nachdenkt, dieses Jahr über keinen Weihnachtsmarkt zu schlendern, keine Weihnachtsgeschenke kaufen und nicht weiter dekorieren zu können. Aber meine lieben Freundinnen haben mir einen Adventskalender gemacht, und darüber hab ich mich wirklich rieeesig gefreut (und freu mich immer noch)! Nochmal ein großes DANKE! :-) Und Weihnachten und die Tage danach werden wir in der Heimat verbringen, und das ist auch etwas worauf ich mich sehr freue! :-)

So, das waren schließlich meine Lieblinge im letzten Monat. Was waren eure? ;-)

Kleider machen Leute - oder Blogs.

Heyy,

wie ihr seht, wenn ihr diesen Eintrag lest, hat mein Blog ein neues Kleidchen bekommen! Das vorherige Design war mir mittlerweile einfach zu verspielt, und ich wollte eine klarere Linie mit ein wenig Farbe. Teilweise werde ich wahrscheinlich noch daran arbeiten und Dinge verändern, aber im Großen und Ganzen finde ich es toll. Ich hoffe, dass euch das neue Design genauso gut gefällt wie mir! :)