ABC | Chic an Silvester

Schwupps, ist das Jahr schon wieder vorbei und in ein paar Tagen schreiben wir zweitausendfünfzehn. Könnt ihr euch noch an das komische Gefühl erinnern, als man auf einmal 2010 statt 2009, 2008, 2007... schrieb? Ich möchte gar nicht wissen, wie seltsam das war, als man von 19XX auf 2000 gewechselt hat. 
Der Jahreswechsel, Weihnachten und Geburtstage führen einem regelmäßig (alle Jahre wieder- haha) vor Augen, wie die Zeit rennt. Und bieten uns Gelegenheit, inne zu halten und Bilanz zu ziehen. Was muss ich ändern, was will ich ändern, was wird sich ändern?  sind Fragen, die sich uns besonders kurz vor dem Beginn des neuen Jahres stellen. Aber all diese Fragen, Vorsätze und Bedenken schieben wir nun einmal auf Seite, denn ich möchte euch den Look zeigen, den ich im Zuge der ABC-Serie von Isabell und mir ausgewählt hab. 


Wie der Titel schon sagt, geht es um einen schicken Look für den Silvesterabend. Dafür habe ich mir etwas bequemes, aber doch besonderes ausgesucht: Einen Lederrock mit weichem Kaschmirpullover und Ankle Boots, aufgefrischt mit einem farbenfrohen Tuch. Was das Make Up betrifft, habe ich mich für einen silbernen Lidstrich und pinke Lippen entschieden. Ich hoffe, euch gefällt der Look! 


Gesicht: Catrice All Matt Plus Foundation (015 Vanilla Beige), MAC Select Cover-Up Concealer, Soap & Glory One Heck of a Blot Powder, The Body Shop Bronzing Powder (02 Fair Matte), Rouge aus der Zoeva Sun Powder Palette, Manhattan Highlighter Pearls of Tahiti

Augen: MAC Pearlglide Eye Liner in "Wolf", Maybelline The Rocket Volum' Mascara

Lippen: NYX Lipliner Pencil in "835 Pinky", BeYu Lip Cream "60"


Kaschmirpullover: Darling Harbour
Rock: H&M
Strumpfhose: Wolford
Schuhe: Steven by Steve Madden

Was tragt ihr an Silvester?

Ich wünsche euch einen guten Start ins Neue Jahr!

Hier könnt ihr noch die anderen Beiträge des ABC sehen:
A wie Alltagshelden: mein Post - Isabells Post
B wie Bade-Essentials: mein Post - Isabells Post

FOTD: Festliches Make Up + Frisur (Blogparade)

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr konntet den Tag einigermaßen entspannt starten und freut euch nun auf das Weihnachtsessen und die Geschenke! :) Heute Vormittag musste ich erstmal noch einige Geschenke einpacken, aber nun bin ich bereit für den Tag. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich finde es immer am aufregendsten, wenn jemand sein Geschenk von mir auspackt! Wie seid ihr da?


Im Zuge der Blogparade mit Karissa, Meghan und Isabell habe ich heute einen festlichen Look für euch geschminkt. Die Lippen habe ich nude gelassen, da ich mir (besonders beim Essen) keine Sorgen um meinen Lippenstift machen möchte, aber dafür funkelts an den Augen. Ich habe silbernen Lidschatten genutzt und einen goldenen in die Mitte gesetzt. Abgerundet wird das Make Up durch den Winged Eyeliner.
Für die Frisur habe ich ein Haarband von H&M genommen und einfach alle Haare hinten rein geschlungen. Das muss man dann nur noch mit ein paar Haarklammern fixieren, dann hält das auch den ganzen Tag und ist nicht aufwendig. 


Gesicht: Catrice All Matt Plus Foundation (015 Vanilla Beige), MAC Select Cover-Up ConcealerSoap & Glory One Heck of a Blot Powder, The Body Shop Bronzing Powder (02 Fair Matte), Rouge und Bronzer aus der Zoeva Sun Powder Palette 

Augen: Artdeco Eyeshadow Base, p2 Luxurious Eyeliner Pen (010 Pure Black), pflaumenfarbener Kajal (dessen Beschriftung nicht mehr lesbar ist), Rival de Loop Young Eyeshadow Pencil (15 Mystic Brown), Maybelline The Rocket Volum' Mascara
Lidschatten: zwei graue Lidschatten aus der Zoeva Cool Shimmer Palette, Seventeen Perfect Harmony Eyes Set No44 Bronze Ocean (goldener Lidschatten)

Lippen: Labello Milk & Honey


Ich wünsche euch ein frohes Fest und schöne Feiertage! 


Hier könnt ihr die Beiträge der anderen sehen:




Yves Rocher Bloggerwichteln- Der Inhalt meines Päckchens



Hallo meine Lieben,

heute, kurz vor Weihnachten, wollte ich euch auch endlich mal den Inhalt meines Päckchens von Yves Rocher zeigen. Noch mal vielen, vielen Dank, liebe Isabell, du hast da wirklich tolle Sachen ausgesucht! :-) Und auch vielen Dank an Yves Rocher, die diese Aktion überhaupt erst ins Leben gerufen haben. 

Blackberries Nourishing Lip Balm | Moisturizing Cream Lipstick 71 Bois de Rose | Lippenstift 21 (habe keider keine eindeutige Produktbezeichnung gefunden)

Wie gefällt euch mein Päckchen? Ich wünsche euch ein paar schöne, plätzchen- und weihnachtliederlastige Feiertage!

Outfit | Cosy Winter Day

Heute möchte ich euch ein bequemes und warmes Winteroutfit zeigen: Eine Jeans, ein Printshirt unter einem kuscheligen Oversize-Cardigan, ein weicher Schal und bequeme Schuhe! Ihr könnt es ganz nach Belieben an euch anpassen: Seid ihr Frostbeulen (so wie ich) dann schichtet einfach: Strumpfhosen, Tops, Schals, all das sind im Winter eure Verbündeten gegen die Kälte! 


Ich liebe diese American Apparel Jeans! Ich habe sie in blau und schwarz, und beide schon einmal nachgekauft. Da ich sie so häufig trage, haben sie natürlich keine jahrelange Haltbarkeit, obwohl die Qualität in meinen Augen wirklich gut ist und sie wurden in den USA gefertigt (nicht Bangladesch oder China ;-)). Neu dagegen sind die Schuhe, die ich erst kürzlich als Ersatz für meine innig geliebten, camelfarbenen s.Oliver Schuhe gekauft habe: Ich suchte nach möglichst ähnlichen, da sie sehr bequem waren und zu vielem toll gepasst haben- einfach ein Go-to, wie die Jeans. ;-)


Ein Printshirt peppt den gesamten Look ein bisschen auf, alternativ kann man natürlich z.B. auch zu einer Statement-Kette oder einer kräftigen Lippenstiftfarbe greifen.



Wie gefällt euch das Outfit? 


Cardigan, T-Shirt: H&M
Schal: Zara
Jeans: American Apparel
Schuhe: Tommy Hilfiger

ABC | Bade-Essentials

Hallo ihr Lieben!

Ein weißes Winterwunderland haben wir leider auch dieses Jahr wieder nicht vor der Haustür, und in Vilnius hält sich auch die weihnachtliche Lichterkettenmagie schwer in Grenzen (hauptsächlich übrigens silber und blau). Also müssen wir es uns in unseren vier Wänden so schön wie möglich gestalten: Adventskalender, Kerzenlicht, warme Getränke und Lebkuchen, sich eingekuschelt in Filme und Bücher vertiefen, lecker kochen und natürlich baden. Das Baden gehört für mich zum Winter wie der Schnee. Nur, dass der leider nicht so zuverlässig ist.
Was gibt es Schöneres, als nach einem langen Winterspaziergang über Felder und Weihnachtsmärkte, nach einem Geschenke-Shopping-Marathon oder einfach nur der Schule/Uni/Arbeit die Haustür aufzusperren, die Tasche und die Lagen an warmer Kleidung abzulegen, und sich kurz darauf mit einem entspannten Seufzer in das herrlich warme Wasser in die Badewanne zu legen.

Hier ein paar Tipps, um euer winterliches Badeerlebnis noch schöner und wohltuender zu machen!



Atmosphäre... Gestaltet euch mit Hilfe von Kerzen und gedämmten Licht eine schöne Atmosphäre, da entspannt es sich umso besser!

Zahlen beachten... Obwohl auch ich gerne lang und heiß bade, sollten wir uns die Zahlen von Wassertemperatur und Badedauer zu Herzen nehmen. Ideal ist es, 15-20 Minuten bei ca. 36 Grad zu baden. Ansonsten hat das eigentlich wohltuende Bad eher negative Auswirkungen auf uns, wie zum Beispiel Müdigkeit, Schlappheit und Fettverlust der Haut.

Badezusatz... Im klaren Wasser zu liegen ist schließlich irgendwie doof. Also muss ein Badezusatz her! Die gibt es in allerlei Formen, Farben, Konsistenzen, Preisklassen und Duftrichtungen. Sucht euch was Schönes aus, um euer Bad zu einem kleinen Erlebnis zu machen!

Handy weg... Für die absolute Entspannung und Me-Time ist das Handy natürlich nicht gerade hilfreich. Lasst es also auf leise gestellt in einem anderen Zimmer. In der Zeit, in der ihr badet, wird die Welt schon nicht untergehen. ;-)

Ein kleiner Snack... Ich snacke supergern nicht nur während dem Baden! Ob das nun Lebkuchen und Spekulatius sind oder doch lieber Obst, das bleibt natürlich eurem Geschmack überlassen.

Trinken... Ich persönlich stelle mir gerne z.B. ein Glas Wasser an den Wannenrand, da eine kleine Erfrischung durchaus gut tut. Auf dem Bild unten haben wir Wasser mit Holundersirup gemischt, Eiswürfel und Himbeeren hinzugefügt- macht gleich viel mehr her, nicht wahr?

Gute Lektüre... In der Badewanne muss ich einfach immer ein Buch oder eine Zeitschrift dabei haben, in der ich während des Badens schmökern kann. Auch Youtube-Videos sind ein schöner Zeitvertreib. Ab und zu lass ich auch einfach die Seele baumeln, aber in der Regel ist mir das zu langweilig. ;-)

Feuchtigkeitspflege für danach... Eincremen von Gesicht und Körper ist ein absolutes Muss, finde ich, da die Haut nach dem Baden schließlich besonders gut Feuchtigkeit aufnehmen kann.


Was darf zu eurem perfekten Bad auf keinen Fall fehlen?

Dieser Post ist, wie der Titel schon sagt, Teil von Isabell's und meiner ABC-Reihe. Den Post zum Buchstaben A mit dem Thema Alltagshelden könnt ihr hier nachlesen. Schaut euch auch Isabell's Beitrag an!

Bücher Review | Lesestoff in der Vorweihnachtszeit


Hallo ihr Lieben!


Ich möchte euch eine kleine Review über die Bücher geben, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Seit jeher lese ich unheimlich gerne, und kann regelmäßig ein Buch, wenn ich mich festgelesen habe, fast nicht mehr aus der Hand geben. Vielleicht steht der ein oder anderen von euch in der Vorweihnachtszeit auch ein wenig der Sinn nach Lesen, zum Beispiel um dem Stress oder dem vermutlich schlechten Wetter zu entkommen, und daher möchte ich euch ein paar Anregungen geben! :-) 

Ein Kuss unter dem Mistelzweig - Abby Clements

Durch besondere Umstände tauschen zwei alte Freundinnen in der Weihnachtszeit für eine Weile ihr Haus und damit auch ein wenig ihr Leben: Laurie nämlich ist Modedesignerin in London und führt ein schnelles, aufregendes Leben, während Rachel mit Ehemann und Kindern in einem verschlafenen Ort in Yorkshire lebt. In dieser Zeit haben beide Freundinnen ihre guten und schlechten Momente, ihre Auf und Abs. Das Buch erzählt wie die beiden sich in ihrer neuen, ungewohnten Umgebung zurechtfinden und was sich in dieser Zeit alles ergibt, z.B. eine Modenschau, ein kleines Weihnachtswunder und einige neue Freundschaften. Dieses Buch ist in der Tat gut dazu geeignet, sich mit heißem Tee und Plätzchen aufs Sofa zu kuscheln, und das graue Wetter vor dem Fenster eine Weile zu vergessen. 

Wo die Liebe zu Hause ist - Elizabeth Noble

Zu Beginn haben mich die vielen verschiedenen Charaktere überfordert: Neues Kapitel, neue Person. Aber das legte sich, nachdem ich immer mindestens ein Kapitel über eine Person gelesen hab und sie ein wenig "kennenlernte". Die Charaktere leben alle in unterschiedlichen Wohnungen, aber im gleichen Apartmenthaus in New York City und so kreuzen sich ihre Wege immer wieder. Wie der Titel schon verlauten lässt, handelt es sich in diesem Buch um Liebesgeschichten. Es sind viele Liebesgeschichten, jedoch nicht á la "Zwei Menschen lernen sich kennen und dann lieben inklusive Happy End" oder so- nein, es geht unter anderem um die Liebe in Familien, um jugendliche Liebe, um vergangene Liebe, um Mutter-Kind-Liebe, um entliebte Liebe und um verratene Liebe. Dieses Buch hat mich vor allem zum Nachdenken und Hinterfragen der Dinge angeregt und etwas in mir gerührt.
Ich habe gekichert, und ich habe gegen Ende geweint, und die Charaktere sind von der Autorin sehr gut gezeichnet: Ambitioniert, verträumt, weich, freundschaftlich, einsam, alt, jung, ...
Dieses Buch kann ich durchaus empfehlen, aber man sollte bereit sein, sich mit den Charakteren zu identifizieren und die Gedanken und Gefühle, die das Buch anregt, auf die eigene Beziehung oder Familie anzuwenden und nachzufühlen, wie das bei einem selbst ist.
Zum Buch

Denn ihrer ist das Himmelreich - Kjetil Try 

Dieses Buch hab ich in 2 1/2 Tagen durchgelesen, und obwohl das Cover anderes vermuten lässt, ist es kein Buch, das einen nicht mehr schlafen lässt. Die Handlung spielt in Oslo, und ich muss zugeben, dass ich Schweden- oder Norwegenkrimis richtig gut finde. In dem Kriminalroman kriegt man relativ viel von der Ermittlungsarbeit der Polizei mit, dagegen nur wenig von der Seite des Mörders, und wenn, geht es hauptsächlich um dessen Gedanken. Gut gemacht finde ich außerdem, dass man auch die Opfer einen Moment begleitet, denn dadurch sind sie für den Leser nicht völlig anonym. Obwohl das Buch auch für die nicht besonders Hartgesottenen unter uns geeignet ist, ist der Plan des Mörders grausam und vom Autor genial entworfen. Die Handlung ist nicht unbedingt vorhersehbar und auch die Zusammenhänge erkennt die Polizei wie auch der Leser erst relativ spät. Allerdings habe ich an einer (harmlosen aber irreführenden, und von mir falsch interpretierten) Stelle den richtigen Plan des Mörders begriffen. 


Ich hoffe, euch hat meine Review gefallen und dass ich euch einen Eindruck von dem jeweiligen Buch vermitteln konnte. Nun aber zu euch: Welche Sorte Buch lest ihr am liebsten, und habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingsbuch? Lasst es mich wissen! :-)

Reisen | Mein Sommerurlaub 2014: Skiathos



















In unserem Sommerurlaub reisten mein Freund und ich dieses Jahr Anfang Juli nach Skiathos, das ist eine griechische Insel der Nördlichen Sporaden. Natürlich war es in dieser Zeit dort relativ warm (d.h. das nächste Mal lieber 1-2 Wochen früher), aber trotzdem unglaublich schön. Der Ort "Skiathos-Stadt" ist zwar nicht besonders groß, aber für einen entspannten Sommerurlaub bietet er auf jeden Fall genügend kleine Shops, und besonders am Hafen schöne Restaurants und gemütliche Cocktailbars. Wie für Griechenland üblich, streifen viele Katzen umher, aber das ist nicht weiter störend, da sie nicht aufdringlich sind oder beim Essen betteln. Für mich gehören sie vielmehr sogar zum typischen Griechenland-Flair dazu. 

Da das Wetter fast ausschließlich aus strahlend blauem Himmel und Sonne bestand, waren wir fast jeden Tag am Strand, zu dem wir mit einem Mofa über teilweise sandige, steile und kurvige Wege und Straßen gefahren sind. Je nachdem welchen der vielen und verschiedenen Strände (Party, FKK, windig, windstill, etc.) man erreichen möchte, bieten sich unterschiedliche Verkehrsmittel an (zu den Stränden findet ihr bei Bedarf auch gute Rezensionen im Internet!).
Einmal haben wir einen Ausflug mit einem Boot zu den Stränden Kastro (liegt unterhalb der alten, mittelalterlichen Skiathos-Stadt) und Lalaria (weiße Kieselsteine, klares, türkises Wasser und Klippen) und nach Tsougria (eine kleine Insel in der Nähe mit schönem Strand) gemacht, was sehr schön war. An Board wurden wir auch mit Wassermelone und freien Getränken versorgt. 
Gewohnt haben wir in einem kleinen, ruhigen Hotel namens Filoxenia im Stadtkern, in dem wir von der führenden Familie sehr herzlich aufgenommen wurden. Wir bekamen ein Zimmer mit Balkon, und vor unserem Balkon stand ein Zitronenbaum mit reifen Zitronen. Herrlich! Das Frühstück (3€ p.P.) im Hotel, das aus einem Schinken-Käse-Toast, einem Stück Kuchen, einem Glas Saft und einer Tasse Kaffee bestand, aß man auf dem Balkon (ja, neben dem tollen Zitronenbaum) und es war echt lecker. Abends gingen wir immer in der Stadt essen. Im Juli lief ja die Fußball-Weltmeisterschaft und auch wir haben bei den Deutschlandspielen in einer Cocktailbar am Hafen mitgefiebert. 

Es war ein wunderbarer Urlaub und ich würde nächsten Sommer sofort wieder hinfahren! In meinen Augen bot die Insel ein prima Rundumpaket aus Entspannung, Strandurlaub, "Shopping", gutem Essen, Sonne & Meer. 

Ward ihr schon mal in Griechenland im Urlaub? Welches ist euer liebstes Sommerreiseziel?

Monatsreview: November

Hallo meine Lieben!

Nun ist auch der November vorbei und Weihnachten naht! Ich freue mich schon wirklich sehr darauf, besonders weil wir da auch nach Hause fahren! :-) ("Driving home for christmas, dumdumdum, I can't wait to see those faces, damdamdam...") Außerdem darf ich nun jeden Tag ein kleines Päckchen aufpacken und zufrieden meinen Tee vom Alnatura Adventskalender schlürfen. Ich persönlich finde einen Tee-Adventskalender viel cooler als einen mit Schokolade. Was enthält euer Adventskalender dieses Jahr?
Hier gibt es nun einen kleinen Rückblick auf meinen November, der wie im Nu vorbei war. Ich hoffe, ich kann den Dezember mehr genießen und dann auf einen Monat zurückblicken, der mit Freude, schönen Momenten und Fortschritt gefüllt war! 

Gehört
Take Me To Church - Hozier, Acoustic Lounge (Spotify), All About That Bass - Meghan Trainor, I Will Never Let You Down - Rita Ora, "Von Steinen & Elefanten" (Album) von Chima

Gesehen
Zu meiner Blogliste"Der Rächer" von Edgar Wallace, "Life of Pi" (allerdings nicht ganz), Alarm für Cobra 11, Gossip Girl, Love Actually

Erlebt
bis zum 3. November daheim gewesen :), das Bad überflutet, seit Ewigkeiten einen Kuchen gebacken, Bowling, Arme Ritter/ French Toast zum 1. Mal gemacht, ein Skypegespräch nach Australien, alleine shoppen gewesen

Gelesen
Denn ihrer ist das Himmelreich - Kjetil Try, Wo die Liebe zu Hause ist - Elizabeth Noble, Jolie (pad, Nov 2014) - große Liebe!, freundin

Gedacht
Studium bzw. Zukunft
Wie könnte ich mich extravaganter kleiden, ohne allzu sehr meine Komfortzone zu verlassen?

Gefreut
Adventskalender von den Mädels, daheim gewesen zu sein, neues Blogdesign, an einer Blogparade zukünftig teilnehmen zu dürfen und mit Isabell eine eigene zu starten, Schnee :-)), Online Black Friday, mit zwei lieben Freundinnen geskyped

Geärgert
Unser Internet funktionierte über eine Woche nicht, entgleister Schlafrhythmus, einen Schneeball ins Auge bekommen, meine Haut, die lärmende Baustelle vorm Haus

Gekauft
Unsichtbarer Lipliner von Artdeco, Matter Topcoat von Anny, neuer Bronzerpinsel, diese hübschen Schätzchen, ein Sweatshirt-Kleid, zum ersten Mal Kokosöl

Geklickt
Yves Rocher, Sephora, Weihnachtsgeschenke, L'Occitane, Asos, Topshop, Boden, diesen tollen Blog


Wie war euer November?





ABC | Alltagshelden

Hallo meine Lieben!

Auch heute gibt es zunächst eine kleine Ankündigung: Isabell von MorganLeFlay Beauty und ich haben eine Blogparade ins Leben gerufen! Sie funktioniert nach dem Alphabet und für jeden Buchstaben schreiben wir beide einen Post zum gleichen, vorher ausgewählten Thema.
Für den Buchstaben A wählten wir Alltagshelden und wollen euch heute zeigen, welche Produkte sich im Alltag für uns bewährt haben! Ihr wisst schon, wie so manches Kleidungsstück- man muss gar nicht überlegen, es sitzt einfach gut und ist dabei unkompliziert!

Clinique - Moisture Surge Extended Thirst Relief  

Das ist schon mein zweiter Tiegel der Feuchtigkeitscreme, und ich denke, dass sagt schon einiges aus! Sie hat eine sehr leichte, gelartige Konsistenz, wodurch sie besonders für die wärmeren Monate ideal ist. Ob sie mir auch für den Winter reichhaltig genug ist, wird sich herausstellen, aber sonst finde ich sie wirklich top. Die Creme versorgt die Haut gut mit Feuchtigkeit und zieht auch schnell ein. Nachdem ich diese einige Monate benutzt habe, kam mir die normal cremige Konsistenz der Tagescreme meines Freundes richtig seltsam vor, als ich sie mal benutzt habe! :-D

Soap & Glory - One Heck Of A Blot (Super-Translucent Mattifying Powder)

Als ich im August in England war, hab ich mir ConsiderCologne's London Hauls angeschaut und mich davon “inspirieren“ lassen. Meinen Haul könnt ihr hier sehen. Jedenfalls wollte ich das Puder daraufhin ausprobieren und bin absolut begeistert! Wenn man es über eine BB-Cream oder Foundation gibt, mattiert es einfach wunderbar, und da es nur eine "Farbe" gibt, kann man sich auch nicht täuschen. Leider hab ich es schon bald aufgebraucht, aber wenn ich Glück habe, bekomme ich   nach Weihnachten Nachschub. :-P

The Body Shop - Vitamin E Lip Care SPF 15

Diesen Lippenpflegestift benutze ich immer vor dem Schlafengehen, da ich -besonders über Nacht- zu trockenen Lippen neige. Ich habe ihn damals in einem Set mit der Vitamin E Tages- und Nachtcreme von The Body Shop gekauft. Er hat eine wachsartige Konsistenz und pflegt damit in meinen Augen mehr als ein gewöhnlicher Labello. Auf meiner Weihnachtswunschliste steht allerdings der Nuxe Rêve de Miel in Stiftform! 

Artdeco - Eyeshadow Base

Ich benutze diese Eyeshadow Base (oder zu deutsch: Lidschattengrundierung :P) immer bevor ich Lidschatten auftrage. Sie ist mein absolutes Go-to und ich habe sie auch schon einigen Freundinnen empfohlen. Das Tiegelchen hält wirklich sehr lange, evtl. muss ich meines bald ersetzen, denn das Produkt lässt sich auf den Augen nicht mehr optimal verblenden (nach wahrscheinlich zu langer Zeit der Benutzung). 


Habt ihr auch solche Alltagshelden? :-)