ABC | Inspiration

Hallo ihr Lieben! 

Zunächst möchte ich mich entschuldigen - dieser Post sollte eigentlich schon vor einer Woche online sein. Aber wegen eines Wochenend-Trips nach Graz und Wien, wo wir die Unis und die Stadt Graz angesehen haben, und auch wegen meines Praktikums in einer Werbeagentur bin ich einfach nicht eher dazu gekommen. Aber: besser spät als nie! ;-)


Diesmal haben Isabell und ich uns in unserer ABC-Serie mit dem Thema Inspiration beschäftigt. In ihrem Beitrag "inspiriert" sie die Blogger unter euch zu neuen Post-Ideen und gibt auch noch einige konkrete Vorschläge. Bei mir soll es diesmal darum gehen, wo ich meine Inspiration schöpfe - nicht nur für Blogposts, sondern auch für andere Bereiche wie Mode, Wohnen und Make-Up.

Zeitschriften

Wie ihr vielleicht wisst, lese ich total gern Zeitschriften. (Ich lese wirklich alles, und blättere nicht nur durch. Sonst bekomme ich ein schlechtes Gewissen. :D) Jeglicher Inhalt kann äußerst inspirierend sein: ob ein Interview, die Vorstellung neuer Trends oder eine Fotostrecke, all das kann einen dazu anregen, es selbst mal auszuprobieren oder einen bestimmten Gedanken aufzugreifen und weiterzuspinnen. Ein Interview beispielsweise kann interessante Blickwinkel der Person aufzeigen oder man findet sich in ihr wieder und kann daraus seine Schlüsse ziehen. 
Aktuelle Trends können dazu anregen, mal einen anderen Stil auszuprobieren oder neue Kombinationen zu wagen. 

Streetstyle

In großen Städten wie London oder Paris halte ich gerne meine Augen offen - dort kleiden sich die Menschen nämlich viel individueller und aufregender. Kleidungsstücke, wie ein Maxirock oder ausgefallene Schuhe, werden dort mit einer entspannten Selbstverständlichkeit ausgeführt, die in einer Kleinstadt undenkbar ist. Dort lebt die Mode auch auf der Straße, und nicht nur in Magazinen.
Das finde ich unheimlich spannend und es inspiriert mich immer wieder dazu, selbst Neues auszuprobieren und mutiger zu sein. 

Menschen

Allgemein finde ich andere Menschen - egal ob Freunde, Blogger/Youtuber oder Andere - immer in irgendeiner Hinsicht inspirierend. Die unterschiedlichen Lebensstile, die verschiedenen Gewohnheiten und Vorlieben, die Begeisterung und die Geschichten der Mitmenschen können eine ganz große Inspiration für einen selbst sein. 

Wenn ihr mit offenen Augen und Herzen durch die Welt spaziert, lauert überall Inspiration. Aber passt auf, denn häufig lässt sie sich nur kurz bei euch nieder - und wenn ihr den Gedanken nicht gleich notiert, ist er auch genauso schnell wieder weg und nicht mehr greifbar. Wenn ihr gute Ideen habt, dann macht auch was draus! :-)

Was sind eure Inspirationsquellen?

FOTD: Inspiriert von den Victoria's Secret Angels (Blogparade)

Hallo ihr Lieben!

Als Isabell mir vor ein paar Wochen sagte, dass der März-Look der Blogparade von den Victoria's Secret Angels inspiriert sein soll, war ich erstmal baff und ehrlich gesagt ein kleines bisschen überfordert. Ich denke, wir sind uns einig, dass diese Models besonders auf dem Laufsteg eine Nummer für sich sind. Jedoch habe ich ein bisschen recherchiert, um zu sehen, was den Look im Grunde eigentlich ausmacht. Mein Fazit: Es ist diese glamouröse Natürlichkeit und der natürliche Glamour,  rosige Wangen und dieser frische Glow.

Dieser Look war nicht nur vom Thema her eine kleine Herausforderung für mich: Zum ersten Mal hab ich mich an falsche Wimpern herangewagt, und Highlighter benutze ich sonst auch alles andere als regelmäßig! Aber obwohl es noch ausbaufähig ist, hat es finde ich ganz gut geklappt.


Gesicht: Catrice Prime and Fine Pore Refining Anti-Shine Base, Catrice All Matt Plus Foundation
(010 Light Beige), MAC Select Cover-Up Concealer, Rimmel Wake Me Up Concealer, Bourjois Healthy Balance Powder (52 Vanilla), Alverde Mineral Rouge (20 Nordic Berry), The Body Shop honey Bronzer (02 Fair Matte), Benefit Sun Beam Golden Bronze Complexion Highlighter,

Augen: Naked Palette (Virgin, Sin, Sidecar), p2 Luxurious Eyeliner Pen (010 Pure Black), Maybelline The Rocket Volum' Express Mascara (Blackest Black), Peggy Sage False Eyelashes
Augenbrauen: Dior Powder Eyebrow Pencil (453 Sand), Maybelline Browdrama (Dark Brown)

Lippen: Dior Addict (578 Diorkiss), Astor Shine Deluxe Jewels (004 Rare Amethyst)


Wie gefällt euch der Look? 
Und was haltet ihr von Victoria's Secrets?


Schaut auch unbedingt bei KarissaJenny und Isabell vorbei! :-)

Hier könnt ihr noch meine Beiträge der letzten Monate sehen:
Colourful Smokey Eyes
Festliches Make Up und Frisur
Frozen Make Up
Rot & Pink

Review | Alva Naturkosmetik: Lippenstift & Kajal



Hallo ihr Lieben!

Vor Kurzem bekam ich eine E-Mail, ob ich nicht zwei Produkte der Naturkosmetik-Marke Alva testen wollte. Natürlich wollte ich, und so habe mir in im Online Shop einen braunen Kajal* und einen Lippenstift* in der Farbe "01 - Red Pink" ausgesucht. Ich habe mich sehr gefreut, denn es war immerhin meine erste Kooperation mit einer Firma! :-)

Die Produkte

Prompt waren die Produkte samt Katalog und einiger Pröbchen auch schon in meinem Briefkasten. Der erste Eindruck war durchaus gut: Der Kajal (8,90€, 1,1g) hat einen schönen, dunklen Braunton und scheint sehr langanhaltend. Der Lippenstift (9,90€, 4g) duftet relativ stark, ähnlich dem Pflege-Öl von Alverde, was sicherlich nicht jedem gefällt, aber mich stört es nicht.


Der Kajal lässt sich einfach auftragen und hat dabei eine gute Farbabgabe. Der Lidstrich ist schnell gezogen, und so ist es eine echte Alternative zum klassischen schwarzen Eyeliner, da dieser Look weicher und natürlicher wirkt und trotzdem genauso lange haltbar ist. Laut Alva ist er sowohl für Kontaktlinsenträgerinnen als auch für Veganerinnen geeignet. 

Auch der Lippenstift hat so einige Vorzüge: Er spendet toll Feuchtigkeit, fast wie ein Pflegebalsam,  und hat eine hübsche Farbe, welche nach einiger Zeit einen gleichmäßigen Stain hinterlässt.
Da die Verpackung aus recyceltem Papier besteht, wirkt sie leider nicht sonderlich hochwertig und krümelt ein wenig auf den Lippenstift. Die kleinen Krümel lassen sich allerdings leicht entfernen und ich finde den Gedanken sehr schön, auch bei der Verpackung von Naturkosmetik auf Natürlichkeit zu setzen. 

Der Look

Hier habe ich euch einen natürlichen Look mit den Produkten geschminkt, der durch den Lippenstift ein bisschen aufgepeppt wird.

Fazit

Die Verpackung der Produkte gewinnt zwar keinen Schönheitspreis, aber man sagt ja, es kommt auf die inneren Werte an. Und die überzeugen! Beide Produkte überzeugen mit einer tollen Farbabgabe und Haltbarkeit, und der Lippenstift ist sehr feuchtigkeitsspendend. 


Habt ihr schon Produkte von Alva ausprobiert?

ABC | Hairstyles

Hallo ihr Lieben!

Das heutige Thema von Isabells und meinem ABC ist H wie Hairstyles. Und zwar dachten wir da an unkomplizierte Frisuren, die man morgens im Bad schnell hinzaubern kann und die trotzdem ein wenig mehr hermachen als die üblichen Verdächtigen. Auch Isabell und ich sind eher unkreativ in dieser Hinsicht - aber das hier ist sicherlich auch für uns eine Anregung, uns morgens mal ein wenig mehr Mühe zu geben. ;-)

Hier geht's zu Isabells Beitrag!

Der Chignon


Dieser Chignon wird aus einem einfachen, tiefen Pferdeschwanz kreiert und ist wirklich pipieinfach.
Durch ein paar vorne herausgezuppelte Strähnen wirkt die Frisur auch nicht mehr elegant & streng, und ist so wunderbar für die Schule, Uni oder Arbeit geeignet. Ich verlinke euch hier die genaue Anleitung. 

Der geflochtene Half-Up


Mir persönlich gefällt die zweite Variante besser, aber wie ihr seht, könnt ihr diesen geflochtenen "Half Up Half Down" (wie sagt man das bitte auf deutsch? :D) je nach Belieben variieren, z.B. könnt ihr ihn alternativ auch als Fischgrätenzopf flechten. Ich empfehle allerdings so einen kleinen (durchsichtigen) Gummi zu nehmen, leider hatte ich einen solchen nicht da.

Der geflochtene Dutt


Der "Messy Bun" ist zwar immer noch wunderschön, aber mittlerweile wirklich nichts Besonderes mehr. Nicht halb so häufig wie diesen sieht man allerdings dessen große Schwester: Den geflochtenen Dutt. Man kann ihn zu fast jeder Gelegenheit tragen, doch gerade im Job vermittelt er die gleiche Seriosität wie ein normaler, ordentlicher Dutt ohne dabei streng zu wirken. Für diese Frisur bindet man sich einfach einen hohen Pferdeschwanz und flechtet diesen dann durch (ggf. kann man den Zopf ein wenig auseinander ziehen, so wird er breiter und wirkt eher messy). Den geflochtenen Zopf legt man nun wie bei einem normalen Dutt um den Haargummi und steckt das Ganze mit Klammern fest. 

Wie ihr seht, sind das alles Frisuren, die absolut nicht viel länger dauern als ein normaler Pferdeschwanz oder Dutt und auch kein Können erfordern, dabei aber nicht 08/15 sind und eine viel größere Wirkung haben. :-)


Was sind eure eher besonderen Alltagsfrisuren? 
Wie gefallen euch meine? 


Hier könnt ihr noch die anderen Beiträge des ABC sehen:
A wie Alltagshelden: mein Post - Isabells Post
B wie Bade-Essentials: mein Post - Isabells Post
C wie Chic an Silvester: mein Post - Isabells Post
D wie Dates im Winter: mein Post Isabells Post
E wie Erste Wahl an Lippenstiften: mein Post Isabells Post
F wie Frischekur: mein Post - Isabells Post
G wie Grundausstattung für Make-Up-Beginner: mein Post - Isabells Post

Marmeladenglasmomente

Kennt ihr sie, diese Marmeladenglasmomente? Wisst ihr, was ich meine?
Momente, die einfach vollkommen und wunderbar sind, obwohl das Drumherum vielleicht trotzdem nicht im Lot ist. Für mich gehören wärmende Sonnenstrahlen zu diesen Momenten, oder auch ein gemütlicher Fernsehabend. Ein leckeres Essen, ein schönes Gespräch mit einer Freundin oder ein Kuss, der meinen Bauch zum Kribbeln bringt. Ein Quäntchen Erfolg, eine lustige Stelle in dem Buch, das ich aktuell lese, oder Vorfreude auf etwas Besonderes oder Alltägliches - was, ist nicht wichtig dabei.
Manche Momente würden wir gerne in ein Marmeladenglas stecken und so für immer bewahren - und wieder rausholen, wenn es uns schlecht geht und wir einen solchen Moment mal wieder dringend bräuchten.


Aber obwohl manches, wie ein Duft oder eine Gewohnheit, uns ganz wunderbar an etwas erinnern kann, ist die Marmeladenglas-Methode leider nicht sehr real. Da kommt dann bei mir meine Polaroid zum Einsatz, die mir mein Freund im Sommer 2013 schenkte. Seitdem halte ich besondere Momente und besondere Alltäglichkeiten damit fest, denn nur dazu wird sie hervorgeholt. Für das Besondere.
Sommerbilder, Bilder von meinem Hund, meiner mittlerweile leider verstorbenen Oma, unserem Weihnachtsessen und dem Weihnachtsbaum, vom Eiffelturm während unserer Parisreise, von mir und meinem Freund. Oftmals vergesse ich sie mitzunehmen, was blöd ist, denn man weiß nie, wann es einen besonderen Moment festzuhalten gibt. Sie ist ja auch nicht klein und handlich, oder wenigstens zusammenfaltbar für unterwegs, nein, aber dafür knipst sie die Momente so viel einzigartiger als eine moderne Kamera.


Ich sage bewusst "knipsen" - das Geräusch beim Abdrücken und das sonore Rattern, wenn das Bild rauskommt, sind einfach herrlich. Genauso wie die Ungewissheit der nächsten dreiviertel Stunde, ob das Bild was wurde. Die Kamera zwingt einen quasi zur Geduld. Und Selfies zu machen grenzt leider auch an die Unmöglichkeit, was nicht besonders toll ist, denn wenn ich auf Reisen bin und jemand anderen bitten sollte, ein Foto zu machen, hab ich immer Angst, dass er gleich mit der Kamera wegrennt. #ichbinnichtparanoid.
Bei der Polaroid hat man in der Regel eben auch nur einen Versuch den Moment einzufangen, und kann nicht noch 10 Bilder machen, nur weil das Licht nicht so gut ist oder einer die Augen zu hat und wegguckt. Jedes Bild ist in seiner Unvollkommenheit - ob zu dunkel, zu hell, mit Streifen, Augen zu, weggeguckt - einzigartig. Wie wir Menschen. Tut gut, sich daran zu erinnern, denn auch die Bilder finden wir trotz ihrer Unvollkommenheit schön.

Was sind eure Marmeladenglasmomente?
Wie haltet ihr sie fest?

Review | Post vom Kater Likoli!


Hallo ihr Lieben! 

Hier eine kleine Einstiegsfrage zu Beginn: Greift ihr in der Regel eher zum T-Shirt oder zum Top? 
Bei mir lautete die Antwort in den letzten Jahren "Top"! Aber wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt, habe ich recht dünne Arme und ein T-Shirt umschmeichelt diese einfach mehr als ein Top. Außerdem finde ich, dass man mit einem T-Shirt gleich viel mehr angezogen ist. Aus diesen Gründen haben in den letzten Monaten auch ein paar T-Shirts, teils mit Print, teils Basics, ihren Weg in meinen Schrank gefunden. 

Dementsprechend erfreut war ich, als ich eine E-Mail von einem Kater namens Likoli erhielt und er mir anbot, mir ein T-Shirt aus seinem Online Shop (Gibt es noch etwas, was Katzen heutzutage nicht haben?) aussuchen zu dürfen. 


Ich habe mich letztendlich für dieses hier namens “Ice All“* entschieden. Die Farben harmonieren einfach richtig schön und der Print kommt auf dem dunkelblauen Grund gut zur Geltung. Außerdem ist der dicke Astronaut ein sehr origineller Print, den zumindest ich so vorher noch nie gesehen habe! So manchen Print (z.B. die Beatles o.Ä. auf dem Zebrastreifen) sieht man ja wirklich sehr häufig! 
Auch zur Qualität und dem Schnitt des T-Shirts lässt sich nur Gutes sagen. Hier trage ich die Größe M als Basic T (es steht auch ein figurbetonter Schnitt “Odette“ zur Auswahl), und es passt wirklich genau, besonders an den Schultern. Bei Zweifeln rate ich euch, die größere Größe zu nehmen.
In Hinsicht auf die Qualität habe ich keinen Unterschied zu den üblichen Verdächtigen wie z.B. H&M feststellen können und finde somit auch den Preis von 19,95€ (Versand ist kostenlos) sehr fair.


Im Generellen bietet der Online Shop Kater Likoli euch ausgefallene und originelle Prints an, statt altbekannter, und das für einen fairen Preis. Meiner Meinung nach wird dort jeder T-Shirt-Liebhaber fündig auf der Suche nach etwas Besonderem & Amüsantem.
Denen, die besonders verrückt nach T-Shirts sind, spielt auch noch der “T-Shirt Ausweis" positiv in die Karten. Diesen bekommt man mit jedem bestellten T-Shirt, und nach 15 Bestellungen kann man alle Kärtchen an Likoli zurückschicken und darf sich ein gratis T-Shirt als Dankeschön aussuchen. 

Habt ihr schon Erfahrungen mit diesem Online Shop? 
Wie gefällt euch mein neues T-Shirt?