FOTD: Trendfarbe Marsala (Blogparade)

Guten Morgen, ihr Lieben!

Dieses Mal steht die Blogparade ganz im Zug von Marsala, der Trendfarbe des Jahres 2015.
Das Pantone Color Institute wählt jedes Jahr für das darauf folgende eine Farbe, wobei es sich vorwiegend an Beauty- und Fashion-Kollektionen, aber auch an Trendbeobachtungen, Wirtschaftsfaktoren und den Orderzahlen von Einkäufern orientiert. Die Trendfarbe 2014 war übrigens Radiant Orchid, ein ausdrucksstarkes Violett, und 2013 war es Emerald Green, ein strahlendes Smaragdgrün. Dieses Jahr ist es nun also Marsala, ein exotisches, warmes Bordeaux.


Ich trage den Bordeauxton als Lidschatten, wobei ich verschiedene Töne kombiniert und das Ganze  noch mit Eyeliner definiert habe.
Für Frische sorgen der Lippenstift und der Blush, damit Look auch im Frühling tragbar ist. Meiner Meinung nach ist Marsala in seiner alleinigen Pracht nämlich eher ein Ton für den Herbst oder Winter.


Gesicht: Catrice Prime and Fine Pore Refining Anti-Shine Base, Catrice All Matt Plus Foundation (010 Light Beige), Sleek Blush by 3 (Flame 365), Bourjois Healthy Balance Powder (52 Vanilla), Essence Good Girl Bad Girl Shimmer Powder (01 Hello Sweetheart), The Body Shop Honey Bronzer (02 Fair Matte)

Augen: Lorac Behind The Scenes Eye Primer, Maybelline Color Tattoo 24Hr (70-Metallic Pomegranate), Catrice Absolute Rose Eyeshadow Palette, Lavera Liquid Eyeliner (Black 01), Benefit Roller Lash Mascara
Augenbrauen: Dior Powder Eyebrow Pencil (453 Sand), Essence Lash & Brow Gel Mascara

Lippen: Bourjois Rouge Edition Velvet (07 Nude-ist)


Was sagt ihr zur Farbe des Jahres 2015?
Und wie gefällt euch mein Look?


Schaut auch unbedingt bei Karissa, Jenny und Isabell vorbei! :-)

Hier könnt ihr noch meine Beiträge der letzten Monate sehen:
Colourful Smokey Eyes 
Festliches Make Up und Frisur 
Frozen Make Up 
Rot & Pink
Inspiriert von den Victoria's Secret Angels

Review | Natürliche Hautpflege mit BIOMED + Gewinnspiel


Hallo ihr Lieben!

In den letzten Wochen durfte ich drei Produkte der deutschen Marke Biomed für euch testen. BIOMED Organic Medical Skin Care setzte sich als Ziel, alle schädigenden und gefährlichen Inhaltsstoffe zu entfernen, um ein fast gänzlich natürliches/organisches Produkt höchster Qualität bereitstellen zu können. Ich habe mir eine Feuchtigkeitscreme, einen Cleanser und ein Enzym-Peeling ausgesucht, und diese möchte ich euch nun gerne vorstellen! :)



Pure Entgiftung 24Std - Entgiftende Feuchtigkeit-Pflege 24Std*

Die Creme hat meine Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt und ich hatte auch keinerlei Probleme mit ihr. Ich habe sogar den Eindruck, dass meine Haut reiner ist und weniger zu Unreinheiten neigt. Ich habe sie die letzten sechs Wochen jeden Abend nach der Reinigung benutzt und bin mit dem Produkt sehr zufrieden.

Das Besondere an dieser Creme ist für mich die Konsistenz, die ich als sehr angenehm empfinde. Sie liegt zwischen der einer gewöhnlichen Feuchtigkeitscreme und der eher gelartigen
Moisture Surge Extended Thirst Relief von Clinique. Nicht so angenehm finde ich leider den Geruch, den ich als... gurkig und demnach etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht, beschreiben würde. (Bei dem Geruch-Vergleich ist mir aufgefallen, dass besagte Clinique-Creme total nach Plastik/Silikon riecht :D - also doch lieber Gurke.) 
In der Pflege versorgen Shea-ButterMandel-Öl und Aloe Vera die Haut mit Feuchtigkeit, Hagebuttenöl verbessert das Hautbild und Baumwollsamenöl regt die Zellerneuerung an und wirkt dabei anti-oxidativ. Die Entgiftung erfolgt durch Purisoft (ein Peptid aus Meerrettichbaum-Samen): Es reinigt die Haut von Schadstoffen und schützt sie vor Umwelteinflüssen.

Der Tiegel fasst 50 ml und kostet 24,99€. Das klingt im ersten Moment durchaus teuer, jedoch ist die Creme sehr ergiebig und ihr habt lange etwas davon.


5-in-1-Reinigung mit Aloe Vera*


Vor diesem Produkt hab ich lange Zeit Cleanser von Shiseido benutzt - und lasst euch sagen, dieser hier kann absolut mithalten. Er pflegt die Haut gleichermaßen (sie ist danach auch richtig schön weich - wie ein Babypopo ;-)), und das Make-Up bekommt er als ersten Schritt der abendlichen Reinigung auch super runter. An Mascara scheitert er natürlich, aber das macht mir nichts aus, denn ich gehe danach sowieso noch mit einem Wattepad mit Mizellenlösung über mein Gesicht, das dann alle Reste entfernt.

Durch das gut verträgliche Avocado-Öl eignet er sich laut Beschreibung auch für sensible und problematische Haut. Aloe Vera spendet Feuchtigkeit und Süßholzwurzelxtrakt wirkt vorbeugend bei Irritationen und Entzündungen und entgiftet dabei zusätzlich.

Für ergiebige 90 ml zahlt ihr 14,99€.



Peel Mich - Enzym-Peeling mit Papaya- und Ananas-Extrakten* 

Bisher benutzte ich immer nur mechanische Peelings, also solche, die die Haut durch kleine Körner peelen. Ich war deshalb durchaus neugierig, wie das Ganze in chemischer Art funktioniert.
Man gibt das eher cremige Peeling also auf das gereinigte Gesicht (und wenn man möchte, auf Dekolleté und Hals) und lässt es 5 Minuten einwirken. Danach wäscht man es mit lauwarmen Wasser wieder ab. Kurz nach dem Auftragen hat meine Haut durchaus ein wenig gespannt und leicht gebrannt - jedoch weit unterhalb der Schmerzgrenze. Das hat sich auch schnell wieder gelegt. 
Nach dem Peeling hat sie sich schön weich angefühlt und das Hautbild wirkte ebenmäßiger als zuvor. 

Das Enzym-Peeling enthält sanft exfolierende Fruchtsäuren sowie Papaya- und Ananas-Extrakte. Laut Biomed ist das Peeling durch die nicht vorhandenen mechanischen Schleifpartikel auch für sensible und zu Rötungen neigender Haut geeignet. 

Die Kosten für dieses Produkt liegen bei 14,99€ für 40 ml. Dabei ist zu beachten, dass man das Peeling nur 1-2 Mal die Woche verwenden soll.
Bei einer anderen Bloggerin habe ich gelesen, dass sie das Peeling gar nicht vertragen hat. Falls ihr in dieser Hinsicht also empfindlich seid, würde ich euch eher abraten. Meine eher unkomplizierte Haut hat das Peeling jedoch gut vertragen.


Ich persönlich bin von allen drei Produkten, die ich testen durfte, wirklich angetan und würde sie bei Bedarf auch nachkaufen. :-) Hier könnt ihr Biomed-Produkte online kaufen und hier zeigt eine Übersicht, wo ihr die Marke im Einzelhandel finden könnt. Schaut euch doch auch mal ihre Facebook-Seite an!

Falls ihr nun auch Lust bekommen habt, Produkte von Biomed auszuprobieren, bekommt ihr auf der Webseite ein Jahr lang, also bis zum 23. April 2016, 60% Rabatt mit dem Code e2261da3e0 (ab einem Kaufwert von 29,99€).

Unser erstes Gewinnspiel auf Lacy Daisy!


Ihr habt die Chance die drei Produkte, die ich testen durfte, zu gewinnen! Teilnahmebedingungen sind, dass ihr meinem Blog auf Blogger/Bloglovin folgt und sowohl Biomed als auch meinem Blog auf Facebook folgt. Ihr solltet außerdem mindestens 18 Jahre alt sein. :-)
Das Gewinnspiel startet heute und endet am 30. April 2015 um 24.00 Uhr.
Ich freue mich über eure Teilnahme!

a Rafflecopter giveaway
Achtet ihr auf die Inhaltsstoffe in eurer Pflege? 
Habt ihr schon mal etwas von der Marke Biomed ausprobiert?


*Die Produkte wurden mir kostenfrei zugeschickt.

ABC | Kontur & Highlight

Hallo ihr Lieben! 

Im heutigen Beitrag der ABC-Serie geht es um das Thema Kontur & Highlight. Mädchen, die sich mit diesem Thema noch nicht weiter auseinandergesetzt haben, fragen sich sicher, was der ganze Zirkus soll und wozu das überhaupt gut ist. Ich werde nun versuchen, euch das Thema ein wenig näherzubringen, wobei auch ich noch lange kein Profi darin bin.


Mithilfe des Konturierens möchte man Schatten ins Gesicht setzen, um Tiefe zu erzeugen, während man beim Highlighten dagegen Partien durch Aufhellen hervorheben möchte. Man modelliert quasi sein Gesicht und kann es so z.B. ein bisschen schlanker, die Nase ein wenig kürzer oder schmäler und die Stirn nicht so hoch wirken lassen. Dabei muss man natürlich mit seinen eigenen Gesichtszügen arbeiten und auf seinen Hautton achten und demnach zu wärmeren oder kühleren Tönen greifen.


Zum Konturieren eignen sich matte Bronzer ganz wunderbar, es gibt aber auch spezielle Sculpting-oder Contour-Produkte. Um die Form des Gesichts zu modellieren, trägt man das Produkt typischerweise am Haaransatz, längs unterhalb der Wangenknochen (hier hilft's die Wangen "einzusaugen") und an der Kinnlinie auf - in Form einer 3 also. Um beispielsweise eure Nase ein wenig schmäler erscheinen zu lassen, könnt ihr euch an euren Augenbrauen orientieren und dort startend mit einem kleineren Pinsel seitlich vom Nasenrücken entlang bis zur Spitze das Produkt auftragen. Falls ihr eure Nase kürzer erscheinen lassen wollt, gebt ihr das Puder auf die Nasenspitze. 


Beim Highlighten könnt ihr dagegen ruhig Produkte mit Glitzer- oder Schimmerpartikeln wählen, da sie das Licht reflektieren. Üblicherweise gibt man das Produkt längs auf die Wangenknochen unterhalb des Auges entlang. Ihr könnt Highlighter beispielsweise auch auf euren Nasenrücken (das solltet ihr dann zwischen den Brauen und auf der Stirn ein wenig ausblenden, um auch diese Stellen ein wenig hervorzuheben), unter den Bogen eurer Augenbrauen, in eure Augeninnenwinkel, auf euren Lippenbogen oder auf das Kinn auftragen. 
Gelegentlich betone ich so manche Stellen auch nur mit hellem Concealer, das wäre dann bei mir üblicherweise unter und zwischen den Augenbrauen (auf die Stirn auslaufend), der Nasenrücken, im Augeninnnenwinkel und das Kinn. Hier könnt ihr das nochmal genauer anschauen.


Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in das Thema Kontur & Highlight geben und ihr kennt nun die Absicht davon. Das Wichtigste dabei ist, mit seinen eigenen Gesichtszügen zu arbeiten und nicht einfach die Routine anderer blind zu übernehmen. Ihr solltet es zudem auch nicht übertreiben, denn Natürlichkeit ist letztendlich immer am Schönsten. 


Konturiert und highlightet ihr euer Gesicht regelmäßig oder ist das neu für euch?


Hier stellt euch Isabell ein paar Produkte zum Konturieren & Highlighten vor!


Hier könnt ihr noch die anderen Beiträge des ABC sehen:
A wie Alltagshelden: mein Post - Isabells Post
B wie Bade-Essentials: mein Post - Isabells Post 
C wie Chic an Silvester: mein Post - Isabells Post
D wie Dates im Winter: mein Post - Isabells Post
E wie Erste Wahl an Lippenstiften: mein Post - Isabells Post 
F wie Frischekur: mein Post - Isabells Post
G wie Grundausstattung für Make-Up-Beginner: mein Post Isabells Post 
H wie Hairstyles: mein Post - Isabells Post
I wie Inspiration: mein Post - Isabells Post 
J wie Kylie Jenner-Look: mein Post - Isabells Post

Nails Inc. | The Alexa Edit


Hallo ihr Lieben!

Auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken habe ich vor einigen Monaten bei Douglas.de dieses hübsche Set entdeckt. Die Limited Alexa Edition von Nails Inc. setzt sich aus insgesamt sechs verschiedenen Nagellacken zusammen und ist für 41,99€ erhältlich. Das mag auf den ersten Blick teuer erscheinen, aber wenn man es runter rechnet, beträgt der Stückpreis eines Lackes ca. 7€, was meiner Meinung nach noch im Rahmen liegt. 


Die Verpackung der Nagellacke liegt schwer in der Hand und wirkt sehr luxuriös. Zum Lackieren nimmt man die schwere silberne Kappe ab, worunter dann ein einfacher Drehverschluss zum Vorschein kommt. Pro Nagellack sind 14ml enthalten. 
Die Pinsel sind eher dick und breit, was das Auftragen einerseits erleichtert, da man den Lack großflächig aufpinseln kann, und andererseits erschwert, wenn man z.B. am Nagelrand etwas korrigieren muss.


Die Lacke bilden eine Grundlage für sehr viele verschiedene Looks, da sie sich alle wunderbar miteinander kombinieren lassen. Mir persönlich gefallen die Farben sehr gut und bei den Topcoats gefällt mir der Holographic absolut am besten. Beschrieben sind die Farben auf Douglas.de als ein "warmer Kaschmirton", ein "frostiges Lila" und ein "tiefes Nachtblau". Meiner Meinung nach ist das "frostige Lila" eher ein graublau, aber trotzdem sehr hübsch. Wie ihr auf dem unteren Bild erkennen könnt, hat Cashmere Pink irgendwie ein körniges Finish... Ob das gewollt ist und was ich davon halten soll, weiß ich nicht so recht.

Die Herzen und Sterne auf den Nägeln zu platzieren ist recht einfach - sie allerdings aus der Verpackung zu bekommen ist nicht ganz so einfach, da die Herzen bzw. Sterne in einer Art Klarlack "schwimmen" und dort regelrecht mit dem Pinsel rausgefischt werden müssen. 


Alles in allem bin ich von der Qualität der Nails Inc. Nagellacke sehr überzeugt und in diesem Set bekommt man sechs davon, die einzeln oder kombiniert tolle Looks ergeben. 

Weiteres über Nails Inc. Nagellacke könnt ihr bei Victoria von InTheFrow lesen:

Wie gefallen euch die Nagellacke?
Habt ihr schonmal Nails Inc. Lacke ausprobiert?

ABC | Kylie Jenner - Look

Hallo ihr Lieben!

Heute ist der Buchstabe J in Isabells und meinem ABC dran, und ehrlich gesagt, war es ganz schön schwer, da was Gutes zu finden. Eine andere J-Option war Japan, aber... nein. :D
Isabell schlug schließlich vor, einen Look zu schminken, der von Kylie Jenner inspiriert ist. Natürlich hatte ich schon von den "Jenner Lips" und so weiter gehört, aber so wirklich eine Vorstellung davon hatte ich nicht. Im Mittelpunkt stehen die voluminösen Lippen der Dame, die sie offensichtlich gerne in Mauve-, Nude- oder Rosenholztönen schminkt. Aber auch markante Augenbrauen und Wow-Lashes spielen eine tragende Rolle bei dem Look.

Da mir der original Kylie Jenner Look ein bisschen too much ist, habe ich euch die alltagstauglichere Variante davon geschminkt. Ich hoffe, es gefällt euch!



Übrigens habe ich meine Haare in schwarzbraun gefärbt! Ich färbe meine Haare schon seit Jahren, aber die ganze Zeit war ich immer ein wenig unzufrieden und dass meine Haarfarbe nicht zu den Augenbrauen passt, hat mich schon immer gestört. Ich finde es nämlich richtig schön, wenn die Haare und die Augenbrauen farblich harmonieren. 
Außerdem wollte ich zurück zu meiner Naturhaarfarbe, da die Haare dann - Überraschung! - zu den Augenbrauen passen und ich denke, dass die Haare dann langfristig merklich gesünder sind.


Gesicht: Catrice Prime and Fine Pore Refining Anti-Shine Base, Catrice All Matt Plus Foundation (010 Light Beige), Astor Skinmatch Concealer (002 Sand), Rimmel Wake Me Up Concealer, Bourjois Healthy Balance Powder (52 Vanilla), Yves Saint Laurent Baby Doll Kiss & Blush (7 Corail Affranchi), The Body Shop Honey Bronzer (02 Fair Matte)

Augen: Artdeco Eyeshadow Base, Urban Decay Naked Palette (Virgin, Sin, Naked, Sidecar, Buck & Hustle), Benefit Roller Lash Mascara
Augenbrauen: Dior Powder Eyebrow Pencil (453 Sand), Maybelline Browdrama (Dark Brown), NYX Lip Pencil (825 1000 Years)

Lippen: NYX Lipliner Pencil (831 Mauve), Rimmel Kate Lipstick (08)


Wie gefällt euch mein von Kylie Jenner inspirierter Look?
Was sagt ihr zu meiner neuen Haarfarbe? :)

New In | Douglas Haul

Hallo ihr Lieben!

Vor einigen Tagen stattete ich Douglas einen Besuch ab und kam nach einer ganzen Weile mit einem prall gefüllten goldenen Tütchen wieder raus - voll von fantastischen Dingen! 



Auf der Suche nach einer neuen leichten Foundation, BB Cream oder ähnlichem für den Alltag wandte ich mich an eine Verkäuferin. Diese analysierte zunächst mit einem Gerät meinen Hautton, woraufhin dieses nur noch Produkte vorschlägt, die es auch in einer für den Hautton passenden Farbe gibt. Daraufhin trug sie mir 3 Produkte probeweise im Gesicht auf. Entschieden hab ich mich schließlich für die Smashbox Camera Ready BB Cream mit SPF 35 (light), da sie am besten und am natürlichsten aussah. 

Auch nach einem Creme Blush habe ich schon länger Ausschau gehalten, wurde aber weder in der Drogerie noch bei eigenständiger Suche im Douglas auf Anhieb fündig. Als mir zu dem Yves Saint Laurent Baby Doll Kiss & Blush in der Farbe 7 Corail Affranchi geraten wurde, zögerte ich zunächst, da ich mit den Benetint-Produkten von Benefit eher mäßig zurecht komme - sie trocknen einfach viel zu schnell, als dass man sie vernünftig verblenden könnte. Der Verkäuferin war diese Problematik allerdings bekannt, und so probierte ich das YSL Blush aus - und siehe da, ich bin ganz hingerissen. Die Farbe ist einfach wunderschön und passt toll zu meiner Augenfarbe und den dunklen Haaren. 



Die beiden folgenden Produkte waren Teil einer Douglas-Aktion: Den Hydro Miracle Concealer von BeYu in 02 Miracle Porcelain wollte ich einfach mal ausprobieren. Momentan hab ich leider ein wenig den Eindruck, dass er trockene Stellen im Gesicht betont, bzw. bestimmte Stellen nach dem Auftrag trocken erscheinen - das Problem habe ich mit anderen Concealern sonst eigentlich nicht.
Die Eyeshadow Base mit gratis Lidschatten (29) von Artdeco war quasi ein Nachkauf mit kleinem Goodie dazu, denn mit der Base bin ich schon lange sehr zufrieden und der Lidschatten ist ein dezenter Nude-Ton mit Schimmer, der sich sicher in jeder Make-Up-Schublade gut macht.


Ganz neu auf dem Markt ist die Roller Lash Mascara von Benefit. Das Besondere an ihr: sie soll die Wimpernzange überflüssig machen! Das gebogene Bürstchen hat eine ganz spezielle Form (auf der einen Seite kurze Borsten, auf der anderen Seite längere), und während dem Tuschen soll man es drehen. Hört sich schwieriger an, als es ist - und der versprochene Effekt ist tatsächlich da! Die Wimpern sind schwarz, schön gebogen und machen insgesamt viel mehr her als ohne, und das bis zum Abend. Ich bin sehr zufrieden mit der Mascara und habe seitdem auch keine Wimpernzange mehr benutzt (davor benutzte ich sie fast täglich). 


Haben eure Make-Up-Schubladen in letzter Zeit auch Zuwachs bekommen? :-)
Habt ihr zufällig Erfahrung mit einem meiner neuen Produkte?